Archiv - Spielbericht

Mo., 26. Februar 2018

TVG – Team zeigt die verlangte Reaktion!!

Männer - M1

TVG – SV Hohenacker-Neustadt 27:19 (11:6)

Schon beim Aufwärmen konnte man den TVG – Akteuren anmerken, dass man mehr als gewillt war, die unnötige Niederlage eine Woche zuvor in Oedheim wieder auszumerzen. Bereits am letzten Dienstag setzte man sich im Bezirkspokal gegen Bezirksligist CVJM Möglingen nach gutem Start am Ende doch mühevoll knapp durch und hat sich somit für das Final Four Turnier das Mitte Mai in Korntal ausgetragen wird qualifiziert. Während im Pokalspiel noch einiges nicht so rund lief, spielte man gegen den SV Hohenacker-Neustadt in eigener Halle groß auf. Vor allem in der Abwehr, mit einem stark aufspielenden Tarek Rizk im Tor dahinter, legte man mit einer mehr als überzeugenden Leistung den Grundstein für den späteren Erfolg. 
Man kam mehr als gut in die Partie und lag schnell mit 2:0 (4.) in Fühung. In der Folgezeit ließ man zwar einige Chancen ungenutzt, da die Gäste aber kein Mittel gegen die TVG – Defensivabteilung fanden, setzte man sich trotzdem kontinuierlich bis zur Halbzeit auf 11:6 ab. Neben Tarek Rizk, der neben vielen gehaltenen Würfen auch einen Strafwurf samt Nachwurf des SV HN parieren konnte, erwischte auch Neuzugang Kai Leistner vor allem im Deckungsverband einen Einstand nach Maß. Noch vor seinem Auslandsaufenthalt war er für Württembergligist SKV Oberstenfeld am Ball, trainiert seit einigen Wochen schon mit dem TVG – Team und hat seit letzten Samstag auch seine Spielberechtigung erhalten. In ins Team zu nehmen war nicht so schwer, da mit Michael Gerger und Micha Gruber zwei Spieler krankheitsbedingt passen mußten. Auch Sergio Santos Caballero plagt sich mit Schulterproblemen, saß aber für den Notfall mit auf der Bank. 
Den besseren Start in Durchgang Zwei erwischten zwar die Gäste, die nun immer wieder versuchten Ihre Deckung umzustellen und auch im Angriff mit allen möglichen Varianten besser ins Spiel zu kommen. Näher als auf 12:6 (32.) kamen Sie aber nicht heran, zu entschlossen stellten sich die Bottwartäler, bei denen am Ende Jonathan Siegler die meisten Treffer auf senem Konto hatte (10/4), allem entgegen, was Ihnen von der Hönig – Tuppe geboten wurde. Beim 19:11 (46.) lag man dann erstmals mit 7 Toren in Führung. Hohenacker setzte dann alles auf eine Karte und agierte über lange Zeit mit einer offenen Manndeckung, doch auch dadurch ließ man sich nicht aus dem Konzept bekommen. Man kam weiterhin zu Treffern, teilweise sogar in Unterzahl. Am Ende leuchtete so ein in dieser Höhe auch mehr als verdientes 27:19 von der neuen Anzeigetafel und wie eng es in der Tabelle zugeht zeigt der Sprung nach einem Sieg von Platz 10 auf jetzt Platz 6. 
Natürlich macht man damit die Niederlage in Oedheim nicht ungeschehen, aber man zeigte endlich mal, zu was man in der Lage ist zu spielen wenn die Körpersprache stimmt und konzentriert gemeinsam zu Werke geht. Auf jeden Fall geht man jetzt mit breiter Brust in das schwere Auswärtsspiel am kommenden Samstag, dem 03. März 2018, wenn man um 20 Uhr bei der Hbi Weilimdorf/Feuerbach (Hugo-Kunzi-Sporthalle, Am Sportpark 4, 70469 Stuttgart-Feuerbach) zu Gast sein wird. Weilimdorf belegt aktuell den fünften Tabellenplatz, spielt also eine starke Runde, mußte sich allerdings beim Hinspiel in Großbottwar mit 29:25 geschlagen geben. 
Dürfte also eine spannende Partie werden. Sollte man an die Leistung vom Wochenende anknüpfen können, wäre auch dort was drin für die Mannen von Coach Tobias Mühpointner. Dafür schon mal viel Erfolg!!

Tor: Tarek Rizk, Roman Schmidt
Feld: Jonathan Siegler (10/4), Dominik Brosi (5), Max Körner (3), Sebastian Zimmermann (3), Jan Leistner (2), Kai Klumpp (1), Florian Brosi (1), Lars Müller (1), Maximilian Eitel (1), Kai Leistner, Patrik Kavaklioglu, Sergio Santos Caballero
Bank: Tobias Mühlpointner, Jürgen Sommer, Timo Fiederer

Quelle: Jürgen Sommer

 

Zurück